Die Hörerschaft

Die Hörerschaft ist die von den Hörerinnen und Hörern getragene Selbstverwaltung an der Uni Speyer. Sie nimmt die Interessen der Hörerinnen und Hörer wahr und ist vor allem für die Infrastruktur außerhalb des Lehrangebots zuständig. Ihre Mitglieder (Hörersprecher/in, Referentinnen und Referenten) werden am ersten Tag des Semesters aus den eingeschriebenen Hörerinnen und Hörern in der auf die Antrittsversammlung folgenden Vollversammlung von den anwesenden Hörerinnen und Hörern des Semesters gewählt.

Die Hörerschaft organisiert und finanziert aus ihren Mitteln während des Semesters viele außeruniversitäre Veranstaltungen. Innerhalb der ersten Tage entstehen meist ein Chor, eine Band und viele Sportgruppen. Im Semester werden Tagesexkursionen zu Institutionen im In- und nahegelegenen Ausland organisiert. Außerdem finden Partys und Weinproben statt. In jedem Semester findet sich eine engagierte Gruppe mit Spaß am Organisieren und Gestalten.

Die aktive Mitarbeit in der Hörerschaft lohnt sich: Man hat vom ersten Tag an Kontakt zu interessanten und netten Menschen; Es steht ein modernes Büro im Wohnheim zur Verfügung und man macht garantiert einige tolle Erfahrungen. Ein Überblick über alle Hörerschaftsämter findet sich unter dem Punkt Referate. Für Fragen, Anregungen oder Kritik stehen wir immer zur Verfügung, die Kontaktdaten stehen bei jedem Referat oder aber man kommt direkt in unserem Büro vorbei.